Crypto and taxes

Evil_kitten
Evil_kitten

So at least in Germany, you can change crypto currencies for free,
but if you within a year translate it back to €, then (if the gain is more than 600€, and seemingly 1050€ in Austria), you pay taxes (Einkommenssteuerklärung unter der Anlage SO).

Anybody any experience with that?

All urls found in this thread:

bitcoin-austria.at/de/artikel/bitcoin-steuern-oesterreich/20170301_Bitcoin und Steuerrecht_Folien.pdf
irs.gov/pub/irs-drop/n-14-21.pdf

hairygrape
hairygrape

Just change countries and revoke your citizenship before cashing out lmao.

Techpill
Techpill

Normal income from return on capital employed (Kapitalertragssteuer).

25% x (profits you pay out - blanket amount) = amount of taxes you need to pay.

StrangeWizard
StrangeWizard

600 / 12 = 50

Okay, say I have 1000€ in BTC on my account.
What if I translate BTC worth 45€ to Euro every month, making for less than 600€ per year.
Then it's okay without taxes?

And what if after 6 month I turn more 1000€ into BTC and I keep taking 45€ per month??

Lord_Tryzalot
Lord_Tryzalot

In italy there are no taxes on cryptocurrencies
I could cash out 1b worth of ethereum and pay nothing

VisualMaster
VisualMaster

And what if after 6 month I turn more 1000€ into BTC and I keep taking 45€ per month??

As long as the accumulated annual payment do not exceed the blanket amount, there is in fact no tax. You can even report it without any problem.

JunkTop
JunkTop

[CITATION NEEDED]

King_Martha
King_Martha

bitcoin-austria.at/de/artikel/bitcoin-steuern-oesterreich/20170301_Bitcoin und Steuerrecht_Folien.pdf

it' from a accounting firm

happy_sad
happy_sad

But what counts as annual payment. The sum total of money translated from ETC to € between 'now' and 'now - 1year'.

GoogleCat
GoogleCat

Everything you get within the 12 months between 1st of january and 31st of december is added up and represents your annual payment.

In germany, you actually have a "freibetrag" of 801€ or 1602€ for you and your wife, if you are married. So you can pay out 66,75€ per month.

Zu deutsch: alles, was du innerhalb des Jahres als Zahlungen auf dein Konto bekommst.
Bekommst du 5000€ im Januar und 20€ jeden Monat, sind das 5240€. Davon gehen dann 801€ ab - es bleiben 4439€. Darauf zahlst du dann 25% Steuern (1049.75€).

Lunatick
Lunatick

Ah, danke.

Damit ich's auch sicher verstehe:
Angenommen du willst unter der Freibetrag-Grenze bleiben.
Zwischen "1.Jan.2017" und "30.Dez.2017" darfst du 801€ von BTC in Euro konvertieren.
UND alle um 3 Monate verschoben
Zwischen "1.März.2017" und "1.Feb.2017" darfst du ebenfalls 801€ von BTC in Euro konvertieren.

Mein Punkt ist, dass da einiges an Geld in den Fenstern überlappt.

Schließlich, wenn ich auf Kraken bis zB., ist die Umwandlung von BTC dort auf Euro bereits das erwebnis, oder zählt's erst wenn ichs auf eine "echte Bank" übertrage?

viagrandad
viagrandad

Schließlich, wenn ich auf Kraken bis zB., ist die Umwandlung von BTC dort auf Euro bereits das erwebnis, oder zählt's erst wenn ichs auf eine "echte Bank" übertrage?

(Ich leiste hiermit keine offizielle Steuerberatung)
Vorsichtig gesagt dürfte das Umwandeln auf Kraken selbst noch keine Steuerlast auslösen, erst wenn du es auf dein Konto überträgst.

Mein Punkt ist, dass da einiges an Geld in den Fenstern überlappt.
Der Freibetrag gilt nur für das Kalenderjahr (01.01.20XX - 31.12.20XX)
Notfalls kannst du also im Dezember 2017 801€ übertragen und im Januar 2018 nochmal 801€, ohne Steuern zahlen zu müssen.

Gigastrength
Gigastrength

Ich frag mal eben meine Frau, ich bin mir gerade nicht so richtig sicher...

BunnyJinx
BunnyJinx

you can change crypto currencies for free,
nein
wenn du BTC zu Preis X kaufst und in der Zukunft z.B. mit den BTC (die aktuell X+t wert sind) eine andere Coin kaufst musst du ebenfalls Steuern auf den +t gain bezahlen

Ab 1 Jahr halten -> keine Abgeltungsteuer -> musst auch nichts angeben in Steuererklärung

Techpill
Techpill

Okay, ganz anders: tauschst du Bitcoins innerhalb eines Jahres nach der Anschaffung in € um, ist es ein privates Veräußerungsgeschäft.

D.h. du hast keinen Freibetrag, sondern nur eine Freigrenze. Du darfst also innerhalb dieses Jahres 600€ kostenlos umwandeln - sobald es 601€ sind, musst du den kompletten Betrag mit deinem Einkommenssteuersatz versteuern. In dem Sinne also schlechter als mit den 25%.

ABER: hälst du die BTC länger als ein Jahr, ist der Ertrag daraus komplett steuerfrei.

Garbage Can Lid
Garbage Can Lid

Wenn ich am 1.Jan 1BTC um X kauf und dann am 1.April ein paar ETH, dann muss ich demnach fest halten wieviel Euro die ETH am 1.April Wert sind, dann von allen solchen Werten den Wert X abziehen und das wenn's über die Freigrenze drüber geht versteuern?
Das ist/wäre ja super kompliziert wenn man öfter tradet. Wenn ich 20 Transaktionen im Jahr mache muss ich beim Steuern schreiben dann tausend sachen rumrechnen!?

ABER: hälst du die BTC länger als ein Jahr, ist der Ertrag daraus komplett steuerfrei.
Aber was wenn ich am 1.Jan 1BTC kauf und am 1.Feb nochmal 0.5BTC und das kommt auf die selbe Wallet.
Wenn dann am 1.Märt die hälfte der Wallet in € ausbezahlt wird, wer sagt mit welchen Zeiten die Gewinne markiert sind?

Im pdf oben wird ganz klar von 1 Jahr ab BTC kauf gesprochen, es geht nicht nur um die Kalenderjahre.

Sharpcharm
Sharpcharm

here's how it's in the us:
irs.gov/pub/irs-drop/n-14-21.pdf

"This notice describes how existing general
tax principles apply to transactions using
virtual currency. The notice provides this
guidance in the form of answers to frequently
asked questions. "

likme
likme

Okay, ich hab's nachgelesen und tauschen zwischen Altcoins muss tatsächlich besteuert werden. Und es gilt (auch wenn das noch nicht 100% gesetzlich geregelt ist) first-in-first-out, sodass wenn du kontinuierlich auf eine Wallet bitcoin drauf legst (bitcoin kaufst) du mitschreiben musst welche Summe dann rauf kamen und Umwandlung in Euro oder Altcoins der individuellen Teilsummen betrachten.

Das bedeutet, dass du für jede Umwandlung I->O
a) das Datum der Input-Währung I und auch einstiger €-Kaufpreis für I und
b) der €-Wert der neuen Währung O festhalten muss,
Gewinn G=I-O
und wenn die Input-Währung noch nicht 1 Jahr lang in dieser Form rumlag kommt das G dieser Transaktion zu der Summe (G1+G2+G3+…) deiner Gesammtgewinne in diesem Kalender(?)-Jahr.

Praktisch heißt das, dass man mit jungen Bitcoin I steuerfrei durch tragen nicht viel Gewinn machen kann, während 1 Jahr alte Bitcoin beliebig steuerfrei einmalig (!) umgewandelt werden können. Wenn du I innerhalb eines Jahres zu Altcoin, O machst, dann beginnt für diese O das Jahr wieder neu, usw.
D.h., dass eine Kapitalbox zu haben und 1 Jahr zu warten und dann (wenn man das vor hat) einmalig gut Altcoints zu kaufen um diese wieder 1 Jahr behalten ist die Steuerfreiste (naturally langsame und wenig dynamische) Methode.

SniperWish
SniperWish

durch traden*

Evil_kitten
Evil_kitten

wie viel % zahlt man denn auf einen Trade zwischen altcoins? Geht das dann auf die Gesamtsumme eines einzelnen Trade oder nur auf den dadurch erzielten Gewinn? Zahle ich Steuern auf den Trade und dann nochmal Einkommenssteuer auf den Gewinn ähnlich wie bei der Mehrwertsteuer?

kizzmybutt
kizzmybutt

Wenn ich am 1.Jan 1BTC um X kauf und dann am 1.April ein paar ETH
es ist egal was du kaufst - selbst wenn du davon dir ne packung kaugummis kaufst musst du das oben genannte +t versteuern.
Das ist/wäre ja super kompliziert wenn man öfter tradet
der grund warum kein schwanz hier in ger tatsächlich (korrekt) steuern auf das zahlt also kannst es eigentlich gleich bleiben lassen
in dem sinne is keine steuererklärung sicherer als ne falsche
wer sagt mit welchen Zeiten die Gewinne markiert sind?
normalerweiße FIRST IN FIRST OUT prinzip (->google)

viagrandad
viagrandad

Hier sind meine Notizen wie ich es jetzt verstehe:
4 Kommentare:
Im folgenden meint “Kauf” den Kauf durch X_c von Dingen, sowie auch “Kauf von Euro” oder anderer crypto, i.e. traden.
Sei e(X_c, t) := Eurowert einer cryptocurrency X_c zu einem Zeitpunkt t
Für X_c selbst is immer ein Erwerbsdatum t_{kauf von X} festzuhalten und Kauf mit X_c wir immer 1 Jahr lang als Spekulation bewertet
Freibetrag ist sowas wie 600 Euro, hängt vom Land ab

Pro Kauf event i muss ein Gewinn G_i (kann auch negativ sein) wie folgt festgehalten werden:

G_i = e(X_c, t_{transaktion}) - e(X_c, t_{kauf von X_C})

Dieser ist Steuerrelevant oder nicht, wenn X_c 1 Jahr alt war:

G_i^{St} = G_i · \chi(i)_{1 Jahr}

(d.h. wenn du oft gewinn bringend Währung wechselst werden tragen die alle zur Steuerpflichtigen Jahressume später bei)

mit \chi(i)_{1 Jahr} \in \{0,1\}. Für das Steuerjahr berechnet man

G_{Jahr} = \sum_{i} G_i^{St}

Bezogen auf deine Frage: Du schreibst immer mit und rechnest es dann einmal im Jahr aus. So glaube ich zumindest, dass es ist.

Wenn

G_{Jahr} > Freibetrag

muss G_{Jahr} in diesem Jahr besteuert werden.

Disable AdBlock to view this page

Disable AdBlock to view this page

Confirm your age

This website may contain content of an adult nature. If you are under the age of 18, if such content offends you or if it is illegal to view such content in your community, please EXIT.

Enter Exit

About Privacy

We use cookies to personalize content and ads, to provide social media features and to analyze our traffic. We also share information about your use of our site with our advertising and analytics partners.

Accept Exit